580 km für die Freundschaft und den guten Zweck

Partnerschaftstreffen Mai 2018

 

Was für Kerle - und eine starke Frau -, mag sich so mancher gedacht haben, als die Marathonläufer aus unserer französischen Partnerstadt Cernay-la-Ville nach vier Tagen und 580 zurückgelegten, Pardon, gelaufenen Kilometern endlich am Kreisverkehr vor unserem Rathaus ihr ambitioniertes Ziel erreicht hatten. Sie staunten nicht schlecht, als sie die vielen mit deutschen, französischen und finnischen (Vertreter des Paimio-Komitees) Fähnchen winkenden Zuschauer*innen sahen. Unter diesen waren selbstverständlich die beiden Bürgermeister Robert Lennerts und René Mémain. „Une bière et une douche“, mehr wollten die Läufer jetzt nicht. Das Bier bekamen sie sofort, für die Dusche mussten sie sich noch etwas gedulden, denn zuerst gab es als Anerkennung für diese kolossale sportliche Leistung Urkunden, Medaillen und von Bürgermeister Lennerts einen Scheck über 100 €, den Patrick Bonnot, der Initiator und Organisator des Laufs, dankend in Empfang nahm. Bonnot, im normalen Leben Polizeibeamter, sammelt bei seinen Läufen und Radtouren durch die halbe Welt seit Jahren Geld für die Waisen von Polizisten, die bei Diensteinsätzen ums Leben kamen.

 

Aber dieser Höhepunkt war schließlich nicht der einzige beim Partnerschaftstreffen am Himmelfahrtswochenende mit mehr als französischen Gästen hier in Odenthal. Freitagvormittag haben die Erwachsenen den Sensenhammer in Schlebusch besucht und einer hoch interessanten

Schmiedevorführung beigewohnt. Danach stand das beschauliche Kolonie-

Museum Leverkusen auf dem Programm, das Einblicke in die Wohnkultur längst vergangener Zeiten gewährt. Die Jugendlichen und Kinder haben sich derweil im Movie Park Bottrop vergnügt. Abends waren alle beim Griechen in Bechen und haben außer den Gaumenfreuden den Auftritt der Voiswinkeler Zunftfüchse und des bilingualen Zauberers Axel Groll genossen. Zu vorgerückter Stunde wurde zu heißen Rhythmen, aufgelegt vom Diskjockey, bis weit nach Mitternacht getanzt.

 

Den Samstag verbrachten Erwachsene und Jugendliche in unserer

Landeshauptstadt Düsseldorf, die neben ihrer berühmten Altstadt und dem

Altbier noch einiges anderes zu bieten hat. Auf den „Champs-Elysées“ von

Düsseldorf – der Königsallee – zeigten sich die Franzosen beeindruckt, als sie die Einlassschlangen vor den Geschäften von Gucci und Louis Vuitton sahen und beim Vorbeigehen an Dior von einer Mitarbeiterin auf Französisch angesprochen wurden. Tja, auch Deutschland kann „très chic“ sein.

Die Grundschulkinder aus Cernay und ihre deutschen Freunde und Freundinnen entdeckten unterdessen auf dem NaturGut Ophoven die Geheimnisse der Natur und tauchten danach in die Märchenwelt von Altenberg ein.

Der Einladung zur deutsch-französischen Abendmesse im Dom wurde zahlreich

gefolgt. Anschließend startete der gesellige Grillabend in Haus Altenberg, wo

wegen des guten Wetters auch im Innenhof Tische und Bänke aufgestellt werden konnten. Die Max Brassers aus Bergisch Gladbach sorgten mit ihrem peppigen Jazz für noch mehr gute Laune und das Riesensparschwein, das bereits am Vorabend mit der Bitte um eine Spende für Patrick Bonnots Herzenssache rumgegangen war, füllte sich zusehends. Und dann kam endlich der Moment des Schlachtens. Zauberer Axel Groll hatte die ehrenvolle Aufgabe, möglichst viele Geldscheine aus dem Schwein „zu zaubern“. Kräftig angefeuert wurde er dabei vom Publikum, das laut mitzählte. Bei einer Summe von mehr als 500 € war schließlich Schluss und ein strahlender Patrick Bonnot, der sichtlich gerührt war und eine Träne wegdrückte, freute sich sehr über den beachtlichen Betrag, den er nun mitnehmen konnte für seinen Fonds „Waisen von Polizisten“.  Die gemeinsamen Tage waren mal wieder viel zu schnell vergangen und Sonntag hieß es, Abschied nehmen. Bürgermeister René Mémain hat sich im Namen seiner Cernaysiens und Cernaysiennes für die schönen Stunden in Odenthal bedankt und eine herzliche Einladung für 2019 zum Partnerschaftstreffen in Cernay-la-Ville ausgesprochen. Wir kommen gerne.

Au revoir!

 

bedankt und eine  herzliche Einladung für 2019 zum Partnerschaftstreffen  in
Cernay-la-Ville ausgesprochen. Wir kommen gerne. Au revoir!

 

bedankt und eine  herzliche Einladung für 2019 zum Partnerschaftstreffen  in
Cernay-la-Ville ausgesprochen. Wir kommen gerne. Au revoir!

 

Komitee:

Ansprechpartner des Partnerschafts- komitees:

 

Frau Christa Michalski-Tang

Tel. 0 21 74/45 47

E-Mail: komitee@cernay-odenthal.eu

Besucherzähler